Traumstadt

Bernaus Bevölkerung nimmt stetig zu. Die Stadt wandelt sich. Der markante viertelkreisförmige Gebäudekomplex der ehemaligen Nebenstelle des Heeresbekleidungsamtes regte aufgrund seines langjährigen Verfalls schon viele Bernauer BürgerInnen zu den verschiedensten Nutzungsideen an. Heute ist das Gelände am Schönfelder Weg eine riesige Baustelle - mit "Wohnen im Pankebogen" entsteht ein neuer Stadtteil. Wir nehmen diese großflächige Bernauer Umgestaltung zum Ausgangspunkt und fragen: Wie soll die zukünftige Traumstadt Bernau aussehen? Was sind die Visionen für das städtische Zusammenleben? Wo und wie möchten die Menschen hier wohnen, leben, arbeiten und feiern? 

An der vierten Station unserer Kunstprojektreihe bündeln wir die Energien unterschiedlicher lokaler Akteure und zeigen in einer Ausstellung eine Bernauer Utopiensammlung. Vereine, Insitutionen und Menschen formulieren ihre Visionen für die städtische Zukunft der Stadt in ganz unterschiedlichen Formaten: Filme, Texte, Interviews, Fotografien, Zeichnungen, Modelle oder Kompositionen - alles ist erlaubt.

von und mit
Brigitte Albrecht, Dr. Hildegard Bossmann, Leo Grabsch, Gabriele Koch vom Geschichtenreich Börnicke e.V., Prof. Dr. Carl-Jürgen Kaltenborn/ Dr. Dieter Korczak/ Michael Junghans vom PANKE-Park Kulturkonvent Bernau e.V., Olga Klug und Jugendlichen vom Stadtteilzentrum Südstern, Maria Noeske/ Franziska Probst/ Maria Reimann-Rath/ Stephan Schmidt vom Atelier oben, der Bernauer Big Band der Musikschule Barnim sowie allen TeilnehmerInnen des Workshops in der FRAKIMA-Werkstatt

 

DO 22. März, DO 5. und DO 19. April 2018 um 19 Uhr, "Traumstadt"-Stammtisch im Kunstraum Innenstadt Bernau (Alte Goethestraße 3) für alle potenziellen Erbauer

BERNAUER UTOPIENSAMMLUNG - AUSSTELLUNG IN BAUCONTAINERN
FR 18. Mai 2018, 19 Uhr Eröffnung und Richtfest
SA 19., SO 20., MO 21. und SA 26., SO 27. Mai 2018, 13 - 19 Uhr
DI 22. - FR 25. Mai 2018, 15 - 19 Uhr

IM STADTPARK BERNAU
Eintritt frei